Cranberries

CranberriesCranberries ist die mittlerweise geläufigere englische Bezeichnung für die Früchte der Großfrüchtigen Moosbeere (Vaccinium macrocarpon), auch Amerikanische Moosbeere genannt, zur Gattung der Heidelbeeren gehörende Beerensträucher.

Die im Osten Nordamerikas beheimateten Cranberry-Pflanzen sind niedrige Sträucher, die sich am Boden kriechend ausbreiten. Die reifen Beeren sind von leuchtend roter Farbe und haben in etwa die Größe kleiner Kirschen.

Cranberry-Anbau

Es gibt mehr als hundert verschiedene Cranberry-Sorten, jedoch werden zum kommerziellen Anbau nur etwa ein Dutzend verwendet. Cranberries sind ein typisches Produkt New Englands. Außer in den Neuenglandstaaten Washington, Oregon und Wisconsin werden Cranberriesauch die kanadischen Provinzen Quebec und British Columbia angebaut. Zur Ernte werden die großflächigen Felder geflutet, und die aufschwimmenden Früchte eingesammelt, nachdem sie mit einer speziellen Maschine von den Pflanzen gelöst wurden. Tipp: Weitere Informationen über Cranberries Anbau im eigenen Garten.

Verwendung von Cranberries

Cranberies sind etwas ur-amerikanisches und unverzichtbarer Bestandteil des Thanksgiving-Essens. Die großen, leuchtend roten Beeren haben ein helles, festes Fruchtfleisch und einen fruchtigen, leicht herben Geschmack. Sie werden getrocktet gegessen, zum Backen verwendet (z.B. für Cranberry-Muffins) oder zu Marmelade und Cranberry-Saft verarbeitet. Letzterer ist auch eine Zutat des berühmten Cosmopolitan Cocktails, dem Lieblingsgetränk der Heldinnen aus Sex and the City, dem der Cranberry-Saft seine typische Farbe und Aroma verleiht. Lecker sind Cranberries auch als Beerenmischung mit Apfelbeeren und anderen Wildfrüchten. Hier gibt es einige Cranberries Rezepte.

Gesundheitliche Aspekte

Cranberries gelten als sehr gesund. Sie sind Vitaminreich und enthalten starke Antioxidanzien (Flavonoide aus der Gruppe der Flavanole). Weiterhin wurde in verschiedenen Studien die Wirksamkeit von Cranberrysaft zur Vorbeugung von Infektionen von Mund-, Magen- und Harnweg bestätigt. Diese Wirkung basiert auf bestimmten Inhaltsstoffen der Cranberries, die bakterielle Erreger an der Bildung eines Biofilms hindern und so deren Anhaftung an das Epithel der Harnwege unterbinden, so dass die Bakterien mit dem Harn ausgeschwemmt werden. Darüber hinaus regt der Konsum von Cranberrysaft die körpereigene Produktion von entzündungshemmender Salicylsäure an.

Außer Cranberry-Saft werden auch Cranberry-Kapseln bzw. Cranberry-Tabletten als Nahrungsergänzung verkauft.