Felsenbirne

FelsenbirneDie Gattung Felsenbirne (Amelanchier) gehört wie die Apfelbeere zu den Kernobstgewächsen in der Familie der Rosengewächse.

Der botanische Name der Gattung wird von "amelanche", der französischen Bezeichnung für die Früchte der in der Provence heimischen Art Amelanchier ovalis abgeleitet und bedeutet Äpfelchen.

Felsenbirnen sind kleine, sommergrüne Sträucher und Bäumchen mit hübschen weißen Blüten, wegen denen sie häufig als Zierpflanzen in Gärten zu finden sind. Aus den Blüten reifen kleine, schwarze, apfelförmige Früchte.

Die meisten der etwa 25 Felsenbirnen-Arten sind in Nordamerika beheimatet, nur die Gemeine oder Echte Felsenbirne Amelanchier ovalis ist in Europa heimisch.

Aus den Wildfrüchten der Gemeinen Felsenbirne lässt sich eine süße Marmelade mit einem leichten Marzipanaroma herstellen.

Der Felsenbirne werden ähnlich wie der Apfelbeere wegen ihres hohen Gehalts an Flavonoiden (teilweise auch als Vitamin P bezeichnet) Bluthochdruck entgegenwirkende Eigenschaften nachgesagt.