Goji-Pflanzen

Goji-PflanzeGoji-Pflanzen (bot. lycium barbarum synonym Bockdorn oder chinesische Wolfsbeere) sind robuste und verhältnismäßig pflegeleichte Pflanzen, die gut für den eigenen Garten geeignet sind. Neben ihrer Beliebtheit als Zierpflanzen sind die Sträucher natürlich auch wegen der Möglichkeit, die gesunden Goji-Beeren selbst ernten zu können, beliebt. Der gemeine Bocksdorn wird auch als Erosionsschutz zur Dammbepflanzung verwendet.

Goji-Pflanzen im Garten

Der Goji-Strauch gilt als bis zu 30 Grad unter Null winterfest und wächst an nahezu allen ausreichend sonnigen Standorten, nur Vollschatten bekommt ihm nicht. Die Goji-Pflanzen stellen keine besonderen Anforderungen an den Boden, und erfordern nicht viel Pflege. Im Pflanzenhandel bzw. Gärtnereien oder Baumschulen kann man sowohl Goji-Stecklinge als auch ein- bis dreijährige Goji-Pflanzen kaufen. Goji-Samen werden in Deutschland eher selten angeboten, sind aber bei spezialisierten (Online-)Händlern erhältlich.

Für Letztere die Pflanzlöcher etwa 30 cm tief ausheben, die Pflanze einsetzen, das Loch mit Erde auffüllen und fest antreten. Einmalig nach dem Einpflanzen gut wässern ist in der Regel ausreichend, danach wie den übrigen Garten der Witterung anpassen aber nicht zu feucht halten. Zwischen den einzelnen Pflanzen großzügig Platz lassen, eineinhalb bis zwei Meter sind angemessen. Dreijährige Pflanzen können bereits im ersten Jahr die leuchtenden Goji-Beeren tragen, bei Einjährigen muss man entsprechend länger warten.

Goji-Pflanzen-Pflege

Die Goji-Pflanzen sind ziemlich anspruchlos und bedürfen keiner besonderen Pflege. Einzig für Mehltau besteht eine gewisse Anfälligkeit, den man aber mit den üblichen Methoden gut in den Griff bekommt. Wenn man die Bewässerung der Witterung anpasst, sollte man keine Probleme bekommen. Organischer Dünger ist nicht unbedingt nötig, fördert aber die Blütenbildung.

Goji-Pflanzen wachsen recht schnell. Wenn die Zweige eine Länge von 60 cm erreichen, kann man sie im Frühling zurückschneiden, um einen dichteren Wuchs zu erreichen. Im Herbst sollten darüber hinaus tote Zweige entfernt werden.